Warenkorb von Magento mit Google Analytics messen und auswerten

Erfolgsmessung und Conversion Tracking ist eines der vielen wichtigen Dinge, die man bei einem Online-Shop einsetzen sollte. Mit Google Analytics bekommt man genau diese Art Werkzeuge kostenlos an die Hand und kann direkt damit loslegen und analysieren, welche Produkte gekauft, welche besonders gut oder besonders unbeliebt bei Ihren Kunden sind. Zuvor muss Google Analytics noch mit Magento über die Google-API verbunden sein. Doch wie verhält sich das mit dem Onepage-Checkout & dem Warenkorb von Magento? Wie genau wird hier Google Analytics in Magento eingebaut und was benötigen Sie alles dafür? Das zeige ich mit schnellen verständlichen Tipps in diesem Beitrag!

analytics-trennlinie

Anzeige

Das benötigen Sie für Magento mit Google Analytics

– Ein eingerichtetes Google Konto (Link)
– Magento Community Edition (Link)
– Kostenfreies Modul: Google Analytics+ by Fooman (Link + Github)

Richten Sie sich ein Google Analytics Konto ein und legen Sie eine neue Website an, falls Sie dies in der Vergangenheit noch nicht getan haben. Aktivieren und konfigurieren Sie das Tracking für Google Analytics mit dem neuen Universal Code. Sie erhalten nun von Google Analytics Ihre Website-ID (UA-xxxxxxxx-x). Diese brauchen wir im nächsten Schritt für das Magento Modul von Fooman.

Google Analytics+ by Fooman für Magento Community Edition

Installieren Sie sich diese Erweiterung für Ihren Magento Shop wie im Modulhandbuch beschrieben. Anschließend aktivieren Sie das Modul im Magento Backend System > Konfiguration > Verkäufe > Google API. Tragen Sie hier nun die Google Analytics Website-ID / Tracking-Nummer ein. Aufpassen! Aktivieren Sie Google Analytics nur einmal. Nicht vorsichtshalber alles auf aktiv stellen! ;) – Wenn Sie den Universal-Code nutzen, aktivieren Sie bitte auch nur diesen. Alle anderen (Google Adwords und Conversiontracking ausgenommen) sollten deaktiviert sein.

Grafik: derMatz.de | Magento Backend

Grafik: derMatz.de | Magento Backend

analytics-trennlinie

Warenkorb-Bestellungen/Abbrüche dokumentieren

Damit Sie einen überblick bekommen, wie oft der Warenkorb mitten im Bestellprozess vom Besucher abgebrochen wird, kann man im Google Analytics sogenannte Ziele anlegen, die man visualisieren und Auswerten kann. In unserem Fall machen wir das mit dem Magento Onepage Warenkorb.

Da moderne Magento Themes/Templates auf den beliebten Onepage-Checkout zurückgreifen (Bestellschritte auf einer Seite ohne weitete Seiten zu laden), werde ich speziell dafür diese Anleitung geben. Denn oftmals gibt es genau damit Probleme.

Warenkorbtracking für den Onepage-Checkout einrichten

1. Öffnen Sie Google Analytics
2. Klicken Sie auf Verwalten > Zielvorhaben (in Ihrer Datenansicht/Website)
3. Klicken Sie nun auf den roten Button “aus Galerie importieren” an und suchen sie im Filter “Magento Checkoi Success”

Magento Checkout Success Filter für Google Analytics

Grafik: derMatz.de | Google Analytics Galerie-Import

4. Konfigurieren Sie das neue Ziel wie im Screenshot.

Magento Onepage Warenkorb ✓ Zieltrichter konfigurieren

Grafik: derMatz.de | Ziele in Google Analytics für Magento Warenkorb einrichten

 

Damit sind nun alle grundlegenden Einstellungen und Konfigurationen automatisch abgeschlossen.

analytics-trennlinie

Die Auswertung des Warenkorb in Google Analytics

Damit Sie nun sehen können, wo Ihre Besucher den Warenkorb vorzeitig verlassen, wechseln Sie in Ihr Google Analytics Dashboard und wählen im Menü den Punkt Conversions > Zielvorhaben > Trichter-Visualisierung aus. Hier können Sie nach ein paar Tagen die Abbruchraten im Warenkorb messen und entsprechend reagieren.

Google Analytics Warenkorb-Zielvisualisierung

Grafik: derMatz.de | Magento Warenkorb mit Trichtervisualisierung in Google Analytics

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü