Kostenlose SSL/TLS-Zertifikate mit Odin Plesk 12.5 und Let’s Encrypt

Webseitenbetreiber und WordPress Blogger die ihre Seiten auf einem Server mit der Plesk 12.5 Server-Verwaltungssoftware betreiben, können sich entspannt auf die Schulter klopfen und sich darüber freuen, mit wenigen Klicks ein SSL/TLS Zertifikat und damit sichere HTTPS Verbindungen für die Website anbieten.

Anzeige

Eine sichere HTTPs sollte zumindest für alle Webseiten Pflicht sein, die mit Kundendaten hantieren. Aber auch alle anderen Webprojekte profitieren nun von dem kostenfreien Angebot von Let’s Encrypt. Mittlerweile ist nämlich eine gesicherte Verbindung über SSL ein Rankingfaktor bei Google. Daher sollte man sich die Sache 2x Überlegen, ob man dies nicht vielleicht doch einrichtet und zum einen von dem Sicherheitsboost für die Besucher und dem Ranking-Push in den Google Serps profitieren möchte.

SSL auf Plesk 12.5 einrichten und nutzen

Damit Du Let’s Encrypt auf in der Plesk 12.5 Oberfläche nutzen kannst, muss die Erweiterung zuvor mit wenigen Schritten installiert werden.

Plesk: Erweiterungskatalog

Plesk: Erweiterungskatalog

Anschließend einfach Let’s Encrypt in der Liste mit möglichen Erweiterungen suchen und auf die Schaltfläche ‘Installieren’ klicken.

lets_encrypt_installieren

Damit ist Let’s Encrypt nun auf deinem Server bereitgestellt und kann in den Domainverwaltungen genutzt werden.

Let’s Encrypt auf einer Domain aktivieren

Damit HTTPs für Deine Domain aktiviert wird, musst du in die Domainverwaltung wechseln.

Domainverwaltung bei Plesk 12.5

Domainverwaltung bei Plesk 12.5

 

Auf der folgenden Seite wird die Domainübersicht mit der neuen Konfiguration für Let’s Encrypt angezeigt.

Websites___Domains_-_Plesk_12_5_30

Erstelle dir anhand der Anweisungen das Zertifikat und bestätige die Eingabe. Danach ist für diese Domain HTTPs fertig eingerichtet und du kannst die Website mit https://www.deine-domain.tld aufrufen.

Was ist noch zu beachten?

Vorsicht vor Duplicate Content

Google mag es gar nicht, wenn zwei Websites den gleichen Inhalt haben. Dummerweise ist es nun so, dass nun deine Website mit HTTPs und mit HTTP aufgerufen werden kann. Google wertet dies als 2 separate Websites. Um das Problem nun zu lösen muss man im Hauptverzeichnis der Website eine Weiterleitung von HTTP auf HTTPs einrichten. Das geht schnell und einfach mit der Datei .htaccess.

Füge folgende Codezeilen hinzu:

<IfModule mod_rewrite.c>
   RewriteEngine On
   RewriteCond %{HTTPS} off
   RewriteRule (.*) https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [R=301,L]
</IfModule>

Damit werden alle Aufrufe von http auf https weitergeleitet und das Problem mit Duplicate Content besteht nicht mehr.

Schwankungen im Google Ranking

Was mir bei meiner Website aufgefallen ist, dass meine Seite für ca 1,5 Wochen im Google Ranking, in den Webmastertools und Google Analytics / Sistrix ziemlich geschwankt hat. Zum einem wegen der Umstellung und Weiterleitung auf HTTPs mit einer 301 redirection und zum Anderen wegen der neuen Bewertung und Einstufung durch Google. Mit HTTPs gab es nämlich wie oben schon erwähnt einen ordentlichen Schub nach vorn. Der Stellte sich aber erst nach 2-3 Wochen ein. Hier braucht man einfach Geduld.

Welche Erfahrungen hast Du mit SSL / HTTPs gemacht?

4 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Tach zusammen,
    habe noch in meinem Leben ein Domainzertifikat so schnell eingerichtet!
    Plesk Version 12.5 und Let’s Encrypt Tool in Plesk 1.9
    Hat auf Anhieb funktioniert – Toll!
    Einziger Wehrmutstropfen ist die kurze Laufzeit der Zertifikate …

    Antworten
    • Hallo Gustav, in Plesk werden die Zertifikate automatisch nach 30 Tagen erneuert. Du brauchst dazu normalerweise nichts weiter tun.
      Viele Grüße,
      Mathias

  • wie kann ich das lets encrypt Zertificate als default beim aufruf des plesk panels domain.tld:8443 hinterlegen ??

    Antworten
    • Hallo Harald,

      das geht leider aktuell noch nicht mit mit dem Let’s Encrypt Tools in Plesk.
      Du kannst das aber manuell in Plesk einrichten unter Tools & Einstellungen > Sicherheit > SSL-Zertifikat

      Plesk SSL

      Man müsste sich wohl wie hier beschrieben (https://letsencrypt.org/getting-started/) ein Zertifikat erstellen und dann manuell hochladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü